Probebeisetzung

Proben für den Ernstfall

 

Am 7. November 2010 fand auf dem Ehrenfriedhof für Bundestagsabgeordnete nach dem Supergau eine Probebestattung eines unbekannten Bundestagsabgeordneten nach dem Supergau statt.
Auf Grund der Revidierung des sogenannten Atomkonsenses  von 2002 war die Umfunktionierung vom Mahnmal zum Denkmal leider wieder ein bisschen weniger abstrakt geworden. Aus diesem Grund wurde es für notwendig erachtet, die erste Probebeisetzung, sowie eine Kondolenzaktion durchzuführen, um so im Ernstfall einen reibungslosen Ablauf garantieren zu können.

weiter Infos zum Projekt Gewissensruhe   Film von Marcel Renault